wettbewerblicher Dialog (hier: im Sinne des Vergaberechts):

Beim wettbewerblichen Dialog müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein:

1. Der zu vergebende Auftrag ist ein „besonders komplexer“. Diese Komplexität kann im Hinblick auf technische Lösungsmöglichkeiten gegeben sein, aber auch aufgrund von rechtlichen, organisatorischen und finanziellen Schwierigkeiten.

2. Die Vergabe darf – nach Ansicht des Auftraggebers – nicht im Wege eines offenen oder nicht offenen Verfahrens möglich sein.