Arbeitsgemeinschaft (ARGE)

Die ARGE ist ein Zusammenschluss von mehreren Unternehmern für die Angebotslegung in einem Vergabeverfahren. Die Mitglieder der ARGE haften dem Auftraggeber dabei „solidarisch“ für die vertragsmäßige Erbringung der Leistung. „Solidarisch“ kann man auch ausdrücken: „Einer für alle und alle für einen.“ Leistet also beispielsweise ein Mitglied der ARGE, sind die übrigen von ihrer Verpflichtung befreit. Der Auftraggeber erhält demzufolge die Leistung nur einmal.

Ein Auftrag kann jedoch aus Leistungen verschiedener Fachrichtungen bestehen. Konkret wird das zumeist durch die Anforderung an die Unternehmer, den Nachweis spezieller Gewerbeberechtigungen zu erbringen. In diesem Fall müssen aber nicht alle Mitglieder der ARGE sämtliche Leistungsanforderungen erfüllen. Es genügt, wenn die ARGE insgesamt (durch die einzelnen Mitglieder) die erforderlichen Gewerbeberechtigungen besitzt.